19.jpg

Buchholz, Bären-Cross, Bergzeitfahren, Saisonabschluss

Bären Kids triumphieren in Buchholz

Der letzte Wettkampf der Schülerserie Nord der Triathleten wurde als Swim & Run bei herrlichem Spätsommerwetter in Buchholz ausgerichtet. Die ersten Bären starteten bei den Schülern B über die Distanzen 200m Schwimmen, gefolgt von1000m Laufen und eröffneten einen erfolgreichen Tag mit dem Sieg durch Emily Konieczny und dem Bronze Rang durch Friederike Runde dicht gefolgt von Meret Hanke auf dem vierten Platz. Etwas später folgten Nina Budde (8.) und Eva Emkes-Fastje (16.). Bei den Jungen der gleichen Altersstufe wurde Jim Soehnle Neunter.

Danach wurde bei den Schülerinnen A (300m – 1500m) wieder um jeden Meter gekämpft. Am Ende konnte Jule Brand ihren 5m Vorsprung vom Schwimmen über die Laufstrecke verteidigen und gewann die Konkurrenz. Nach Esther Eichholz (3.) und Sara Murdfield (4.) folgten mit Carla Hake (11.), Kaija Budde (12.) und Leeni Helmers (13.) noch drei weitere starke Nachwuchs-Bärinnen.

Auch in der Jugend B (400m – 2000m) mussten noch die letzten Punkte für die Gesamtwertung eingefahren werden. Nico Rode als Sieger und knapp dahinter Lenny Wefer als Zweiter konnten ihre guten Saisonleistungen bestätigen; Piet Kraski erreichte den 8. Platz. Bei den Mädchen konnte Lara Wohlers ebenfalls einen zweiten Platz zum Ergebnis beisteuern ebenso wie Leia Murdfield, die in der Gruppe der ältesten Schülerinnen A (500m – 2500m) startete.

Neu im Programm war eine Team Mixed Staffel (4 mal 100m Schwimmen und 400m Laufen), für die die teilnehmenden Vereine 2 Mädchen und 2 Jungen der Jahrgänge 2011 und älter melden konnten. Als Kopie des ersten Wettkampfes erarbeitete Jule Brand wieder einen knappen Vorsprung vor ihrer schärfsten Konkurrentin vom Bremischen SV. Nico Rode und Esther Eichholz bauten den Vorsprung auf komfortable 200m aus ehe Lenny Wefer nach nur 50m das Schwimmbad verließ und für eine Schockstarre beim Publikum sorgte. Zum Glück lieferte er nach einer Ehrenrunde die fehlenden 50m nach und stellte auf der anschließenden Laufstrecke den alten Abstand wieder her, so dass die Mannschaft der Bären einen souveränen Sieg feiern konnte.

Bei den anschließenden Fun-Staffeln konnten drei weitere Bären Teams vordere Plätze erreichen. Erfreulich auch, dass viele der begleitenden Erwachsenen die Gelegenheit nutzen, bei einem Start in der offenen Klasse ihre Fitness unter Beweis zu stellen.

                   

 

Bärennachwuchs sichert sich Platz 2 in der Team-Wertung – jeder Starter zählt

Das Triathlon auch ein Team-Sport sein kann haben die Nachwuchsathleten des 1.TCO Die Bären im Rahmen der Schülerserie Nord des Triathlonverbands Niedersachsen auch dieses Jahr wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die 22 Starterinnen und Starter der Bärenjugend mussten sich in der Team-Wertung der Schülerserie, bei der die Platzierungen aller Starter*innen eines Vereins in die Team-Wertung eingehen, am Ende nur denkbar knapp im Kampf um Platz eins geschlagen geben. Als zahlenmäßig nur viertstärkstes Team überzeugte der Bärennachwuchs mit Qualität. Insbesondere beim einzigen Triathlon der Serie mit Freiwasserschwimmen, dem Powerkid-Triathlon in Bad Zwischenahn, wurden reichlich Punkte gesammelt.
Mit 8 von 36 Podestplatzierungen in den verschiedenen Altersklassen, hielten die Bären die Konkurrenz auf Abstand. Kein anderes Team in der Serie durfte so oft auf’s Treppchen steigen.

Wie bereits im Vorjahr die Oldenburger Nachwuchssportlerin des Jahres 2018 Jule Brand, holte auch dieses Jahr eine Triathlon-Einsteigerin den Sieg in der Gesamtwertung ihrer Altersklasse. Emily Konieczny gewann mit einem Start-Ziel-Sieg unangefochten die Altersklasse der Schülerinnen B für die Bären gefolgt von ihrer Team-Kollegin Meret Hanke.

Spannend ging es bei den 12- und 13-jährigen Schülerinnen zur Sache. Jule Brand lieferte sich hier mit ihrer Team-Kollegin Esther Eichholz über die gesamte Saison einen packenden Zweikampf um Platz zwei der Gesamtwertung, den sie am Ende knapp für sich entscheiden konnte.

Als Krönung ihrer kontinuierlich positiven Entwicklung über die letzten Jahre schaffte es Lara Wohlers ganz oben auf das Treppchen und sicherte sich den Sieg bei der weiblichen Jugend B. Gleiches gilt für ihre männlichen Team-Kollegen in dieser Altersklasse. Mit einem Sieg im letzten Wettkampf der Serie konnte Nico Rode auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Nur äußerst knapp konnte er Platz eins selbst gegen seinen drittplatzierten Teamkollegen Lenny Wefer verteidigen.

Bei der weiblichen Jugend A konnte sich Leia Murdfield Platz eins in der Serie sichern.
Mit diesen tollen Ergebnissen trollt sich die Bärenjugend allerdings nur kurz in den Winterschlaf. Denn auch im Herbst und den Winter über trifft sich der Bärennachwuchs zum regelmäßigen gemeinschaftlichen Training. Angeboten werden neben zwei Schwimmzeiten pro Woche auch  altersspezifisches Lauf- und Radtraining sowie Zirkeltraining. Die Bären freuen sich über alle ab 6 Jahren, die Triathlon ausprobieren möchten.

 

Impressionen vom Bären-Cross

                                                    

 

Impressionen vom Bergzeitfahren

                                        

 

Saisonabschluss

In diesem Jahr fand der Saisonabschluss in zwei Teilen statt. Zum ersten ging es zu einen Radcrosstraining in den Stadtwald, dass unter der Leitung von Henning Früchtenicht und Marc Rinne stattfand. Anschließend ließen alle, wie gewohnt, die Saison im Hallenbad Kreyenbrück ausklingen, wobei natürlich auch noch einige Ehrungen vorgenommen wurden.

                                                                         

Der 30. Bärentriathlon findet
am 22./23. August 2020 in
Bad Zwischenahn
statt

 
 
 
VO Logo RGB
'
 

 

 

 



Trainingswetter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok