19.jpg

Bockhorn, Buxtehude

Bären-Nachwuchs holt sechs Podestplätze

Beim ersten vollständigen Triathlon der Schülerserie Nord in Bockhorn zeigten die Bären-Kids, dass sie nicht nur Schwimmen und Laufen können, sondern auch auf dem Rennrad erfolgreich sein können.

Nachdem die „älteren“ Starter Arne Beckmann, Jannis Pieper und Jorge Klattenhoff mit den Plätzen Vier, Fünf und Neun noch knapp am Podest gescheitert sind, gab es bei den 14/15-Jährigen die ersten sehr guten Platzierungen. Leo Kretschmer sicherte sich den Silber- und Lenny Wefer den Bronzerang bei den Jungen. In dem starken Feld erreichten Nikita Rosengauer als 6. und Adrian Flamma-Eisenmann als 11. Triathlet das Ziel.

Bei den Mädchen wurde in dieser Klasse Luisa Monert Vierte vor Leia Murdfield als Fünfte.

Die meisten Oldenburger starteten in der Klasse der 12/13-jährigen. Sowohl Sara Murdfield als auch Nico Rode konnten den zweiten Platz belegen. Neu-Bärin Jule Brand wurde bei ihrem ersten Triathlon Dritte obwohl sie erst zum zweiten Mal auf einem Rennrad gesessen hat und nach dem Schwimmen 10km auf diesem ungewohnten Gefährt absolvieren musste. Auch der Wechsel und die Umstellung auf die Laufbewegung klappten schon recht gut. Ergänzt wurde der Wettbewerb durch Melina Rode (6.), Kaija Budde (7.), Lara Wohlers (9.), Carla Hake (10.) bei den Mädchen und Piet Kraski (6.) bei den Jungen. Danach folgte das Rennen der Schülerinnen B (10/11), das Meret Hanke als Fünfte und Friederike Runde als Neunte beendeten. Auf das beste Ergebnis musste das Bären Team fast bis zum Schluss warten. Nina Budde ist auch erst seit kurzem dabei, konnte sich jedoch bei den Schülerinnen C ganz oben auf das Sieger-Podest stellen.

Leo Kretschmer hat in Bockhorn leider seinen letzten Wettkampf für die Bären gemacht, weil seine Familie die Zelte in Oldenburg abbricht und in Österreich wieder aufbaut.
Das finden der Schreiber und seine Familie und viele andere Bären sehr sehr schade. Hoffentlich bringt es zumindest beim Eurovision Song Contest eine Stimme mehr für Deutschland.

       

 

Bären Kids beim Swim&Run in Buxtehude

Bei schönstem Sommerwetter trafen sich die Teilnehmer der Triathlon Schülerserie Nord am 9. Juni in der „Hase und Igel“-Stadt Buxtehude.

Besonders gut lief es für die Oldenburger in der Klasse der 12/13-jährigen. Jule Brand und Nico Rode konnten schon schnell „Ik bin al dor“ vermelden und den Sieg beim Schwimmen mit anschließendem Laufen erringen. In einem sehr großen Teilnehmerfeld folgten bei den Mädchen Sara Murdfield (4.), Melina Rode (7.), Lara Wohlers (11.), Carla Hake (13.) sowie bei den Jungen Piet Kraski (7.) und Collin Koss (8.) im Ziel. Bei den etwas jüngeren Schülerinnen waren Meret Hanke und Friederike Runde am Start und belegten die Plätze Neun und Elf.

In der Klasse der 14- und 15-jährigen Starter waren einige Jugendliche den anderen in ihrer körperlichen Entwicklung weit enteilt und dominierten das Rennen, so dass für die meisten trotz guter persönlicher Leistungen nur die Plätze neben dem Podium blieben. Bei den Mädchen sicherte sich Luisa Monert den 5. Platz vor Leia Murdfield als Siebte. Bei den Jungen wurde Lenny Wefer Vierter vor Leo Kretschmer als Fünftem. Als A-Jugend Starter für das Bären Kids Teams erreichte Jannis Pieper den 6. Platz.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Fun-Staffeln, an denen sich die meisten des Bären-Teams beteiligten und sich dort zum Teil trotz vieler erwachsener Teilnehmer im ersten Drittel platzieren konnten.

Obwohl der Veranstalter keine längeren Pausen aufkommen ließ und die Siegerehrung 30 Minuten nach dem letzten Wettkampf stattfand, war bei der Preisverleihung bereits das halbe Bärenteam abgereist, so dass zum Teil selbst das Podium nicht besetzt wurde. Schade.

                                           

Der 28. Bärentriathlon findet
am 25./26. August 2018 in
Bad Zwischenahn
statt


 
 
VO Logo RGB
 

 

 



Trainingswetter