06.jpg

2.Bundesliga, Landesliga und Mitteltriathlon in Hannover

Das zweite Wertungsrennen zur Triathlon-Landes- und 2.Bundesliga Nord in Hannover

Eine Woche nach dem 1.Rennen stand in Hannover der 2.Lauf auf dem Programm. Dort galt es 500 Meter zu schwimmen, 20 Kilometer Radzufahren und 5 Kilometer zu laufen. Pünktlich zum Start fing es an zu regnen. In der 2.Bundesliga bei der das Windschattenfahren erlaubt ist, führte das Radfahren dabei zu brenzligen Situationen führte. Olaf Geserick fiel dem Wetter zum Opfer und erlitt auf der Radstrecke zwei Stürze bei denen zum Glück nicht viel passierte. Tammo König lief auf Platz 18 als schnellster Bär nach 54:07 Minuten ins Ziel. Ihm folgten Patrik Schnetger (Platz 55 in 57:09 Minuten), Kai Denker (Platz 59 in 58:01 Minuten) sowie Olaf Geserick (Platz 62 in 58:50 Minuten). Am Ende kam in der Tageswertung der 12.Platz fürs Team heraus. In der Ligawertung liegt das Team nach dem 2.Rennen auf Platz 10.

Die Landesligisten gingen in Hannover ebenfalls zum 2.Rennen an den Start dieselbe Strecke, nur das hier beim Radfahren Windschattenverbot gilt. Wie schon bei der Bundesliga hatten auch hier die Athleten mit dem plötzlich einsetzenden Regen zu kämpfen. Mit Thorsten Büscher kam auf Platz 28 in 1:04,37 Stunden der erste Bär ins Ziel dicht gefolgt von Jörn Eilers der für Platz 32 nur 1:04,53 Stunden brauchte. Es folgten noch Christian Schmidt (Platz 50 in 1:06,30 Stunden), Florian Neumann (Platz 51 in 1:06,35 Stunden) sowie Andreas Schnur (Platz107 in 1:09,23 Stunden). Mit diesem guten Teamergebnis brachte das 2.Herrenteam es in der Tageswertung auf den 4.Platz. In der Landesligatabelle liegen sie nun vor dem 3.Rennen auf dem 10.Platz.

Im gleichen Rennen wurde zudem eine Sprintwertung ausgetragen. Die Frauenwertung gewann souverän Kai Sachtleber in 1:10,02 Stunden. Ihr folgten Antje Präger auf Platz 20 in 1:15,11 Stunden und Tatjana Vossig auf Platz 25 in 1:16,15 Stunden. In der Männerwertung liefen folgende Bären ins Ziel: Stefan Dierking (Platz 154 in 1:12,29 Stunden), Dirk Eichholz (Platz 175 in 1:14,06 Stunden), Thorsten Dierking (Platz 197 in 1:15,56 Stunden), Jörg Köhler (Platz 220 in 1:18,02 Stunden) sowie Jens Kühlke (Platz 228 in 1:18,40 Stunden).

Drei Bären beim Mitteltriathlon in Hannover dabei

Einen Tag nach der Bundes- und Landesliga stand rund um den Maschsee in Hannover ein Mitteltriathlon auf dem Programm. Über 2 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen führte der Weg ins Ziel. Aus Bärensicht gingen drei Männer ins Rennen. Als schnellster Bär auf Platz 113 finishte Mario Perez Iglesias nach 5:04,25 Stunden. Für Peter Jülfs diente dieser Wettkampf als Vorbereitung für den Ironman Frankfurt. In 5:04,34 Stunden lief er als 114ter direkt hinter Mario ins Ziel. Dritter im Bunde war an diesem Tage Ralf Röske der nach 5:35,27 Stunden auf Platz 254 finishte.


 Der 30. Bärentriathlon
findet am
22./23. August 2020
statt.
Genehmigungssiegel 09 20 01 03631
 
VO Logo RGB
'
 

 

 

 



Trainingswetter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok